Für mehr Nachhaltigkeit  - Für unsere Zukunft
Der europäische grüne Deal & The NextGenerationE
 

Der Klimawandel und die Umweltzerstörung sind existenzielle Bedrohungen für Europa und die ganze Welt!

Mit dem europäischen Grünen Deal will die EU-Kommission den Übergang zu einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft schaffen, die

  • bis 2050 keine Netto-Treibhausgase mehr ausstößt,

  • ihr Wachstum von der Ressourcennutzung abkoppelt,

  • niemanden (weder Mensch noch Region) im Stich lässt.

Ein Drittel der Investitionen aus dem Aufbaupaket NextGenerationEU und dem Siebenjahreshaushalt der EU mit einem Umfang von insgesamt 1,8 Billionen EUR fließt in den Grünen Deal.


 
 

Der europäische grüne Deal – Herausforderung oder Chance?

Die Maßnahmen und Strategien des europäischen grünen Deals haben das Potenzial, den notwendigen Übergang zu einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Wirtschaft zu katalysieren und zu unterstützen. Die Aktionspläne und deren Umsetzung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union werden zeigen, wie tiefgreifend die Veränderungen bei Energieverbrauch, Transport, Verpackung und Materialfluss sein werden.

Damit ist der Green Deal Chance und Herausforderung zugleich – auch für das ökologische Ernährungssystem. Wie diese Maßnahmen umgesetzt werden, ist noch unklar. Allerdings werden die Bio-Branchen mit ziemlicher Sicherheit als Leuchtturm für bestimmte Themen dienen können.

Mobilisierung der Industrie für eine saubere, Kreislaufwirtschaft

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen der ökologische Fußabdruck und der Ressourcenverbrauch von Produktion und Konsum reduziert werden. Anreize für Innovationen, nachhaltige Unternehmen und Märkte sowie für klimaneutrale, kreislauforientierte und schadstofffreie Produkte sind in Planung.

Im März 2020 hat die EU einen neuen Aktionsplan zur Kreislaufwirtschaft veröffentlicht. Dieser umfasst Initiativen über den gesamten Lebenszyklus des Produkts. Die Strategien sollen nachhaltig produzierte Produkte fördern, die länger wiederverwendbar sind und weniger Abfall erzeugen.


silhouette of mountain range

Bereitstellung von sauberer, zuverlässiger und nachhaltiger Energie

Im Fokus steht die weitere Dekarbonisierung des Energiesystems. Damit verbunden ist eine Verschiebung weg von fossilen Energieträgern und hin zu erneuerbaren Energieträgern. Im Zentrum dieser Strategie steht der Ausbau der Offshore-Windenergie. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Steigerung der Energieeffizienz des gesamten Wirtschaftssystems.

Es werden Energieeinsparungen im Zusammenhang mit Bau und Renovierung detailliert beschrieben. Darüber hinaus wird eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Energiesektoren gefördert, um das Potenzial der Energiewende zu maximieren.

Seit Ende 2019 legen die Mitgliedsstaaten ihre ersten Energie- und Klimapläne vor. Dies wird von der Kommission evaluiert und ab 2023 mit Revisionsarbeiten begonnen.

Der Null-Schadstoff-Plan

Bis 2021 will die EU einen schwefelfreien Aktionsplan für Luft, Wasser und Land umsetzen. Ziel ist die Wiederherstellung der natürlichen Funktionen von Grund- und Oberflächenwasser.

Die Belastung durch überschüssige Nährstoffe aus der Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion soll reduziert werden. Darüber hinaus werden andere Kontaminationsquellen wie Mikroplastik, Chemikalien und Arzneimittel angesprochen. 


Alle Verkehrswege nachhaltiger gestalten

Der Übergang zu einer umweltfreundlicheren Mobilität wird sicherstellen, dass selbst die entlegensten Gebiete Zugang zu sauberen, zugänglichen und erschwinglichen Verkehrsmitteln haben.

Die Europäische Kommission schlägt aggressivere Ziele für die Reduzierung der CO2-Emissionen von Neuwagen und Lieferwagen vor.

Bis 2035 werden neue Autos keine Emissionen mehr emittieren.

Darüber hinaus arbeitet die Kommission daran, den Markt für emissionsfreie und emissionsarme Fahrzeuge zu erweitern. Es soll sicherstellen, dass die Bürger Zugang zu der Infrastruktur haben, die zum Aufladen dieser Fahrzeuge sowohl für kurze als auch für lange Fahrten erforderlich ist.

Darüber hinaus wird der Straßenverkehr ab 2026 durch den Emissionshandel abgedeckt, der die Umweltverschmutzung bepreist, die Verwendung saubererer Kraftstoffe fördert und in saubere Technologien reinvestiert

Darüber hinaus schlägt die Kommission eine CO2-Bepreisung für den Luftverkehrssektor vor, der bisher von einer Ausnahmeregelung profitiert hat. Darüber hinaus wird vorgeschlagen, nachhaltige Flugkraftstoffe zu fördern, indem Flugzeuge verpflichtet werden, bei allen Flügen, die von EU-Flughäfen starten, nachhaltige Mischkraftstoffe zu verwenden.

Um sicherzustellen, dass der Seeverkehrssektor einen gerechten Beitrag zur Dekarbonisierung unserer Wirtschaft leistet, schlägt die Kommission vor, die CO2-Bepreisung auf diesen Sektor auszuweiten. Darüber hinaus wird die Kommission Zielvorgaben für große Häfen festlegen, um Schiffe an Land mit Strom zu versorgen und dadurch den Einsatz umweltschädlicher Brennstoffe zu reduzieren, die auch die lokale Luftqualität beeinträchtigen.

Ambitionierte EU-Klimaschutzziele für 2030 und 2050

Das Ziel einer klimaneutralen Wirtschaft und Gesellschaft bis 2050 wird im kommenden Klimagesetz verankert. Auch die Europäische Union beabsichtigt, ihr bisheriges Ziel (einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 40 % bis 2030) auf 55 % zu revidieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden Veränderungen in verschiedenen Bereichen vorgenommen. Hier haben wir einige wichtige Punkte für Sie zusammengefasst.

person holding there is no planet b poster

Durch die Schaffung von Märkten für saubere Technologien und Produkte schafft der grüne Deal neue Chancen für die europäische Industrie

Durch die Schaffung von Märkten für saubere Technologien und Produkte schafft der grüne Übergang erhebliche Chancen für die europäische Industrie.

Diese neuen Vorschläge werden sich auf ganze Wertschöpfungsketten in Sektoren wie Energie und Verkehr sowie Bau und Renovierung auswirken und so zur Schaffung nachhaltiger, lokaler und gut bezahlter Arbeitsplätze in ganz Europa beitragen.

Die wirtschaftliche Elektrifizierung und der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien dürften die Beschäftigung in diesen Sektoren erhöhen. Die Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden wird auch Baujobs schaffen, da lokale Arbeitskräfte stärker nachgefragt werden.

Wir wollen unsere Klimaambitionen absichern, indem wir sicherstellen, dass die Bemühungen unserer Industrie zur Emissionsreduzierung nicht durch unlauteren ausländischen Wettbewerb untergraben werden.

Daher schlägt die Kommission einen Mechanismus vor, der sicherstellt, dass Unternehmen, die in die EU importieren, auch einen CO2-Preis zahlen müssen, selbst wenn sie aus Ländern mit weniger strengen Klimavorschriften stammen.

can i have a plastik bag please? signboard

Um bis 2030 eine Minderung der Treibhausgasemissionen um mindestens 55 % zu erreichen, sind ein höherer Anteil erneuerbarer Energien und eine gesteigerte Energieeffizienz erforderlich

person holding The Climate is Changing signage

Die Kommission schlägt ein verbindliches Ziel von 40 % für erneuerbare Energien im Energiemix der EU vor. Mit zusätzlichen Zielen fördern die Vorschläge den Einsatz erneuerbarer Kraftstoffe wie Wasserstoff in Industrie und Verkehr.

Darüber hinaus ist die Reduzierung des Energieverbrauchs entscheidend für die Senkung der Emissionen und die Senkung der Energiekosten für Verbraucher und Industrie. Die Kommission schlägt vor, die Energieeffizienzziele der EU zu stärken und zu binden, um bis 2030 eine Reduzierung des End- und Primärenergieverbrauchs um 36 bis 39% zu erreichen.

Auch das Energiesteuersystem muss durch entsprechende Anreize zur grünen Wende beitragen. Die Kommission schlägt vor, die Mindeststeuersätze für Heizung und Verkehr an unseren Klimazielen anzugleichen und gleichzeitig die sozialen Folgen abzumildern und schutzbedürftige Bürger zu unterstützen

Durch die Renovierung unserer Häuser und Gebäude können wir Energie sparen, uns vor extremer Hitze oder Kälte schützen und Energiearmut bekämpfen.

white polar bear on snow covered ground during daytime

Der neue Sozialklimafonds wird EU-Bürgern helfen, die derzeit von Energie- oder Mobilitätsarmut betroffen sind oder von dieser bedroht sind. Es wird dazu beigetragen, die Kosten für die am stärksten von Veränderungen betroffenen Personen zu senken und einen fairen Übergang zu gewährleisten, der niemanden zurücklässt.

Es werden 72,2 Milliarden Euro (über sieben Jahre hinweg) für Gebäudesanierungen, emissionsfreie und emissionsarme Mobilität und sogar Einkommensbeihilfen bereitgestellt.

Neben privaten Wohngebäuden müssen auch öffentliche Gebäude saniert werden, um mehr erneuerbare Energien zu integrieren und ihre Energieeffizienz zu verbessern.

Die Natur ist ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen den Klimawandel

brown mountains

Die Wiederherstellung der Natur und die Wiederherstellung der Biodiversität bietet eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, Kohlenstoff aufzunehmen und zu speichern.

Als Ergebnis schlägt die EU-Kommission vor, Europas Wälder, Böden, Feuchtgebiete und Torfgebiete wiederherzustellen. Dies erhöht die CO2-Aufnahme und stärkt die Widerstandsfähigkeit unserer Umwelt gegenüber dem Klimawandel.

Eine zirkuläre und nachhaltige Bewirtschaftung dieser Ressourcen

  • sichert deren langfristige Lebensfähigkeit.

  • wird unsere Lebensbedingungen verbessern.

  • schafft eine gesunde Umwelt.

  • wird hochwertige Arbeitsplätze schaffen.

  • wird nachhaltige Energieressourcen bereitstellen.

Bioenergie ermöglicht es der EU-Wirtschaft, fossile Brennstoffe zu dekarbonisieren und auslaufen zu lassen. Sie muss jedoch nachhaltig genutzt werden. Die Kommission schlägt strenge neue Kriterien vor, um nicht nachhaltige Waldnutzung zu verhindern und Gebiete mit hoher biologischer Vielfalt zu schützen.

Nur durch die Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnern können wir der globalen Bedrohung durch den Klimawandel begegnen.

Der europäische Grüne Deal hat bereits einen positiven Präzedenzfall geschaffen und wichtige internationale Partner dazu inspiriert, eigene klimaneutrale Zieltermine festzulegen.

Die EU entwickelt Know-how und Produkte, von denen der Rest der Welt durch die gemachten Investitionen in erneuerbare Energietechnologien profitieren wird.

Europa wird weltweit führende Unternehmen schaffen, die in der Lage sind, einen wachsenden globalen Markt als Ergebnis des Übergangs zu einem umweltfreundlichen Transport zu bedienen. Gemeinsam mit internationalen Partnern wird die EU daran arbeiten, die Emissionen aus dem See- und Luftverkehr weltweit zu reduzieren.

Diese Vorschläge und Ideen wird die EU ihren internationalen Partnern auf der Weltklimakonferenz COP26 der Vereinten Nationen im November in Glasgow vorstellen.

man in red and black jacket holding brown cardboard box

The NextGenerationEU

Make it Green - NextGenerationEU 

Europa ist auf dem besten Weg, bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden – d. h. nicht mehr Treibhausgase auszustoßen, als unsere Ökosysteme auf natürliche Weise absorbieren können. Mit NextGenerationEU investieren wir in umweltfreundliche Technologien, umweltfreundlichere Fahrzeuge und öffentliche Verkehrsmittel. Unsere Gebäude und der öffentliche Raum werden energieeffizienter.

Aber wir müssen auch unsere natürliche Umwelt schützen. Wir werden

  • die Wasserqualität in unseren Flüssen und Meeren erhöhen, Abfälle und Plastikmüll verringern,

  • Milliarden von Bäumen pflanzen und dafür sorgen, dass die Bienen zurückkehren

  • Grünflächen in unseren Städten anlegen und verstärkt erneuerbare Energien nutzen

  • die Landwirtschaft im Sinne gesünderer Lebensmittel umweltfreundlicher gestalten.

Die EU übernimmt eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz, aber wir alle können unseren Teil dazu beitragen: indem wir auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Rad umsteigen, mehr Gemüse und weniger Fleisch essen, Gebrauchtwaren kaufen, Dinge wieder verwerten und weiterverwenden.

Make it Digital - NextGenerationEU

Unsere Zukunft wird von der Technologie bestimmt. Deshalb machen wir die nächsten 10 Jahre zu Europas digitaler Dekade! Mit NextGenerationEU

kannst du überall mit 5G und EU-weit mit superschnellem Internet rechnen

bekommst du eine digitale Identität (eID), die den Zugriff auf öffentliche Online-Diensten erleichtert und dir mehr Kontrolle über deine personenbezogenen Daten gibt

  • werden unsere Städte intelligenter und effizienter

  • wird Online-Shopping sicherer

  • fördern wir künstliche Intelligenz im Kampf gegen den Klimawandel und für eine bessere Gesundheitsversorgung, Verkehrsinfrastruktur und Bildung.

Die EU fördert Online-Schulungen, damit alle – Jung und Alt – ihre digitalen Kompetenzen ausbauen können. Wir helfen mittelständischen Betrieben beim Einstieg ins Online-Geschäft. Und wir machen e-Bildung leichter zugänglich.


Make it Healthy - NextGenerationEU 

Corona hat uns allen in irgendeiner Form schwer zu schaffen gemacht – körperlich, psychisch oder zwischenmenschlich. Wir wollen jetzt für eine weniger anfällige und gesündere EU sorgen, damit wir gegen künftige Krisen besser gewappnet sind.

Mit NextGenerationEU werden wir

  • mit allen EU-Ländern zum Schutz vor Gesundheitsgefahren zusammenarbeiten

  • mehr in Forschung und Innovation investieren, um Impfstoffe und Medikamente zu entwickeln — nicht nur gegen neue Krankheiten wie Corona, sondern auch gegen Krebs

  • unsere Gesundheitssysteme modernisieren, damit die Krankenhäuser EU-weit technisch und medizinisch auf dem neuesten Stand sind

  • Schulungen für unser medizinisches und Pflegepersonal finanzieren.

Gemeinsam können wir Europa gesünder machen. Dabei geht es allerdings nicht nur um werbewirksame Maßnahmen. Eine gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Betätigung können einiges für unser körperliches und geistiges Wohlergehen bewirken.

Ihr freier Digitalisierungs- & Nachhaltigkeitsberater

Wir unterstützen Ihr Unternehmen in Sachen Hard- und Software im täglichen Ablauf auf seinem Weg zur Emissionsneutralität. Mit entsprechenden Änderungen und dem richtigen digitalen Weg.

Wir bieten hierzu verschiedene, sich ergänzende, Serviceleistungen an: 

Digitalisierung & Nachhaltigkeitsberatung
Beratung zur Klimaneutralität für kleine und mittelständige Unternehmen mittels Digitalisierung und Energiemanagement
Das papierlose Büro
Digitalisierung richtig ausschöpfen. Sparen Sie Papier, Drucker und Toner. Dafür erhalten Sie einen immer aktuellen Überblick, sparen Zeit, Nerven und Ressourcen.
Klimafreundliche Hardware 
Wir arbeiten mit unterschiedlichen Partnern, welche sich auf die Generalüberholung von hochwertiger Hardware spezialisiert haben. Das gibt uns die Möglichkeit Ihnen das anzubieten, was zu Ihnen passt und nicht was sich gerade in unserem Lager befindet.
Green IT-Betreuung
Für eine sorgenfreie IT-Rundum-Betreuung. Wussten Sie es? IT-Probleme sind zu 70 % über Fernwartung (Remote) lösbar. Wir sichern Ihnen eine schnelle Fehleranalyse und -behebung zu. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.
Jetzt Angebot anfordern

Mit uns nachhaltig informiert bleiben!

Unser Newsletter informiert Sie wöchentlich über Neuigkeiten zur klimaneutralen Digitalisierung.

Durch Anklicken des Buttons „Abonnieren“ möchte ich regelmäßig per E-Mail über Angebote und Neuigkeiten zu Produkten von GREEN FOOTPRINTS TECHNOLOGY informiert werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen, z.B. durch Anklicken des Abmeldelinks in jedem Newsletter.

Unsere neuesten Blogs

Für mehr Nachhaltigkeit durch Digitalisierung